Manche Menschen haben einen Horizont mit dem Radius Null – und den nennen sie dann ihren Standpunkt! Bertrand Russel

Unser Partner

Geschichte

Der Glaskünstler Walid Onsy ist seit seinem Kunststudium vom Material Glas fasziniert und inspiriert. Für ihn ist die Glaskunst, als eine der ältesten ägyptischen Handwerkskünste, eng mit der Lebensweise und der Geschichte seines Landes verbunden.

1992 gründete er zusammen mit seiner Frau Suzan Bahaa das kleine Glasstudio zur Handfertigung künstlerischer Produkte. Mit einer Umstrukturierung und Vergrößerung des Studios spezialisierte sich Walid ab 2002 auf funktionale Glaswaren.

Seit dem Jahr 2010 haben sie sich auf den Export ihrer Waren fokussiert und nehmen an verschiedenen Messen und Ausstellungen teil, wo auch CONTIGO sie kennenlernte.

Seit 2018 bewirbt sich Glass Style zusammen mit 19 weiteren ägyptischen Unternehmen um die Mitgliedschaft bei der World Fair Trade Organisation (WFTO).

Verantwortung als Arbeitgeber

Suzan leitet das Familienunternehmen, das aktuell 11 Frauen und 8 Männer in Vollzeit beschäftigt.

12 Mitarbeiter/innen sind in der Produktion und im Qualitätsmanagement tätig.

Das manuelle Auftragen der Designs wird überwiegend von gut ausgebildeten Frauen übernommen.

Walid und Suzan bieten ihren Beschäftigten feste Löhne deutlich über dem nationalen Mindestlohn, Urlaubsgeld, anteiliger Jahresbonus sowie Krankenversicherung und bezahlten Urlaub.

Für die Glasbearbeitung wird die nötige Schutzkleidung bereitgestellt.

Die Produktion der Glaswaren

Alle Produktionsschritte werden in der eigenen Werkstatt ausgeführt. Die einzelnen Produktionsschritte:

1. Die Idee. Walid lässt sich von aktuellen Trends, Designs und Farben inspirieren, seine Frau Suzan achtet auf die Funktionalität des Produkts. Nach dem gezeichneten Entwurf wird ein Model (Negativform) angefertigt.

2. Das Model. Der Formkörper ist aus feuerfestem Material (Stein, rostfreier Stahl) und muss hohe Temperaturen aushalten. Eine Form kann zwischen 150 bis 300 Mal benutzt werden.

3. Vorbereiten des Materials. Zuschneiden und Reinigen der Glasplatten von Schmutz, Öl, Staub. So wird verhindert, dass das Endprodukt nach dem Schmelzen fleckig oder trüb aussieht.

4. Bemalen. Das Glas wird vor der Schmelze handbemalt. Teilweise werden farbige Glaselemente als Dekor aufgelegt und später mit dem Glaskörper verschmolzen. Für die meisten Modelle benötigt man 2 Glasplatten, eine mit Dekor und eine ohne Dekor, die später so verschmolzen werden, dass das Dekor innen liegt.

5. Vorbereiten der Schmelze. Aus dem Schmelzofen entfernt man zunächst Rückstände von vorherigen Brennvorgängen. Es folgt das Auftragen eines Glastrennmittels auf die Form, um zu verhindern, dass sich das Glas beim Schmelzprozess mit der Form verklebt. Als Glastrennmittel wird Kaolin (weiße Tonerde) verwendet. Anschließend werden die Glaszuschnitte im Ofen über dem Formkörper platziert.

6. Anheizen des Ofens. Die Ofentemperatur zum Brennen des Glases hängt von vielen Faktoren ab: der Dicke des Glases, dem gewünschte Aussehen sowie der Art der Verschmelzung (tack- oder full-fusing). Glass Style arbeitet heute mit einem eigens erprobten Temperaturschema von 800 bis 880 Grad, welches sich aus 20 Jahren Erfahrung in der Glasschmelze entwickelt hat. Beim Tack-fusing werden einzelne Glaselemente miteinander verschmolzen, bleiben aber in ihrer jeweiligen Form erkennbar.

7. Brennvorgang und Auskühlen. Der Brennvorgang dauert 8 bis 10 Stunden. Weitere 24 Stunden sind für das Auskühlen des Glases nötig, um Brüche zu vermeiden.

8. Veredeln. Die Schritte zur Endbearbeitung sind Säubern, Schleifen oder Polieren, abhängig vom jeweilig gewünschten Produkt. Das Glas kann transparent, halb-transparent oder deckend veredelt werden.

Ausführliche Informationen zu unserem Handelspartner Glass Style aus Ägypten finden Sie in der CONTIGO Fairtrade Datenbank, die Infothek.

Vor Ort

Produkte

Das Sortiment von Glass Style

Seit 2018 vertreibt CONTIGO die kunstvollen Glaswaren von Glass Style:

  • Servierschalen, Obstschalen, Salatschalesn, Desserschalen
  • Speiseteller, Untersetzer
  • Käseplatten
  • Spiegel

Bei den Glasplatten handelt es sich um Neuware, KEIN Recyclingmaterial.

Das verwendete Glas ist lebensmittelecht. Es liegt dazu eine Untersuchung  des Instituts Hansecontrol vor. Farbige Partien sind zwischen zwei Platten eingeschlossen. Sie kommen nicht in Lebensmittelkontakt und können im Gebrauch nicht abgetragen werden. Alle Glaswaren können für kalte und warme Speisen verwendet werden. Wir empfehlen, keine kochend heiße Speisen einzufüllen. Die Reinigung in der Spülmaschine ist möglich und wurde von uns erprobt.

Zum Onlineshop

Das Komplettsortiment von unserem Handelspartner Glass Style aus Ägypten finden Sie in unserem Online-Shop.

nach oben