Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein, als ein rundes Nichts. Friedrich Hebbel

Der Verein zur Förderung der Partnerschaft mit der Dritten Welt e.V. wurde 1998 mit folgenden Zielen gegründet:

  • Unterstützung, Förderung und unentgeltliche Beratung von Selbsthilfegruppen und Kleinproduzenten
  • Unentgeltliche Unterstützung von Produzenten in außergewöhnlichen Situationen

Das Ziel wird verwirklicht durch:

  • Unterstützung der Kleinproduzenten in Notfällen (siehe Projektfonds)
  • unentgeltliche Organisationsentwicklung, unentgeltliche Beratung und Förderung von Kleinproduzentengruppen und Kooperativen.
  • unentgeltliche Versorgung von Produzentengruppen mit Ausrüstung, Werkzeugen und technischem Wissen.
  • Sammlung von Spenden und Zuwendungen für den Vereinszweck.

Aufgabe

Aufbau und Verwendung des CONTIGO Projektfonds:

  • Mit den Spenden und Einnahmen baut der Verein einen Projektfonds auf. Kleinproduzenten, die in Not oder in existentielle Engpässe geraten sind, können aus dem Projektfonds Zuwendungen beantragen.
  • Der Verein prüft dann, ob die beantragten Mittel mit den in der Satzung niedergelegten Zielen übereinstimmen.
  • In der Regel vergibt der Verein nicht rückzahlbare Zuschüsse. In speziellen Fällen können aber auch zinsfreie Darlehen vergeben werden.
  • Die Vergabepraxis und der Status der Gemeinnützigkeit wird alle drei Jahre vom Finanzamt überprüft.

2017

40.042 € für KILUS/Philippinen gesammelt
CONTIGO & KILUS sagen danke!

Unser Dank geht an alle Weltläden und privaten Spender, die unserem Spendenaufruf für KILUS/Philippinen gefolgt sind.

Bei einer Brandkatastrophe im Januar 2017 verloren 150 Familien mit einem Schlag ihre Existenzgrundlage. Doch nach dem ersten Schock entschlossen sich die Frauen der Kooperative zum Wiederaufbau. Dafür wurden 76.000 € gebraucht, eine Summe, welche die Frauen nicht selbst aufbringen konnten.

KILUS Hilferuf traf auf eine überwältigende Resonanz bei Weltläden und CONTIGO Kunden. Auf unserem Spendenkonto gingen bis heute 40.042 € ein. Für die Errichtung eines einfachen Flachbaus erhielt KILUS Mittel von Unterstützergruppen aus den Philippinen und Japan. Der CONTIGO Verein finanziert die nötigen Arbeitsmittel, fehlende Ausstattung und ein Transportfahrzeug. Die Frauen bei KILUS sind so in der Lage, wieder größere Aufträge anzunehmen.

CONTIGO wird regelmäßig über die Verwendung der Mittel und die Fortschritte bei KILUS berichten.

2015/2016

80.700 € für Nepal gesammelt

Hilfe zum Wiederaufbau von Werkstätten, Häusern und Infrastruktur, die bei den beiden großen Erdbeben in Nepal zerstört wurden. U. a. ist das Waisenhaus von PAORC wieder in Betrieb. Der CONTIGO Verein konnte mit Hilfe von privaten Spenden, Spenden von Weltläden und eigenen Mitteln 80.700 € nach Nepal überweisen.

 

FINANZIERUNG

  • Abgaben auf die Teeverkäufe: Die CONTIGO Fairtrade GmbH („Zentrale“) führt für jedes Kilogramm verkauften Tees 1,50 € an den Projektfonds ab. Diese Abgabe ist Bestandteil des Fairtrade Konzepts. Die Teeabgabe bildet die wichtigste Einnahmequelle des Fonds.
  • Spenden, „Trinkgelder“ oder kleine Zuwendungen der Ladenkunden, sowie Vortragshonorare etc. fließen in den Projektfonds.

Spenden

  • Mitglieder können alle Inhaber und Mitarbeiter der CONTIGO Läden und der Zentrale werden.
  • Der CONTIGO Verein ist gemeinnützig im Sinne der Abgabenordnung 1.
    Spenden sind steuerlich absetzbar.
  • Unser Spendenkonto:

konto-verein

  • Bei Spendenbeträgen unter 200€.
    Bitte reichen Sie Ihrem Finanzamt auf Verlangen ein:
    a. Die Buchungsbestätigung der Überweisung (oder einer Kopie des Kontoauszugs)
    b. Die folgende Gemeinnützigkeitserklärung: Download: Bestätigung über Zuwendung für das Finanzamt
  • Bei Spendenbeträgen über 200€ schicken wir Ihnen automatisch eine Spendenbescheinigung am Ende des Jahres zu. Aus diesem Grund bitten wir Sie darum, Ihre Postadresse bei der Überweisung anzugeben.

 

Gerne können Sie uns bei weiteren Fragen kontaktieren:

nach oben