+++ UPDATE +++ Corona Hilfsfonds

Wir sind überglücklich

Die ersten Spendengelder zur direkten Nothilfe für die MitarbeiterInnen von Almeerath (Ägypten), Chako (Sansibar), Dhakhwa (Nepal), Manjeen (Indien), Nook Nook (Thailand) und Santir Silpa (Indien) konnten wir jetzt auszahlen. Diese Soforthilfe für den Lebensunterhalt geht direkt an die Betroffenen und deren Familien. Denn dort trifft die Corona-Krise die Menschen gleich doppelt. Oft gibt es nur eine unzureichende Gesundheitsversorgung und viele Menschen können auf keinerlei Rücklagen zurückgreifen. Unsere Spenden werden darum für die Bereitstellung von Lebensmitteln aber auch medizinischer Schutzausrüstung genutzt.

Wir sammeln weiter, auch direkt in unseren CONTIGO Fairtrade Shops, denn wir wissen, es wird weitaus mehr Unterstützung benötigt, um diese Krisenzeit ohne Arbeit und Gehälter zu überstehen!

Alle Infos zu unserem Spendenaufruf auf https://contigo.de/contigo-fairtrade/contigo-verein/

Hilfe, die ankommt

Einen sehr bewegenden Videogruß sendet uns Betina von Chako. Auf der Insel Sansibar vor der Küste Tansanias ist der Tourismus aufgrund der aktuellen Situation komplett zusammengebrochen und damit eine wichtige Einnahmequelle Chako´s: Der Inlandsmarkt. Zwar kann in reduzierter Besetzung und mit entsprechenden Vorkehrungen an Bestellungen gearbeitet werden, aber noch reicht die Auftragslage nicht aus, um alle Gehälter aus eigenen Kräften für alle weiterzuzahlen.

Die Spenden sind eine wichtige Hilfe, denn nur so können Medikamente, Lebensmittel und der Strom bezahlt werden.